Die wichtigsten Rollen im Zusammenhang

Joachim Kühn

Joachim Kühn ist ein eigener, leicht introvertierter aber erfolgreicher Geschäftsmann. Von seiner schwerwiegenden Krankheit hat er seiner Frau, Doris Kühn, noch nichts erzählt und sich stattdessen auf einen Pakt mit dem Teufel eingelassen. Denn statt sein Schicksal einfach zu akzeptieren und seine letzten Wochen im Kreise seiner Lieben zu verbringen, führt er eine seltsame Affäre mit Elisabeth Krämer, die ihn in die dunklen Machenschaften ihrer Sekte hineinzieht. Er weiß, dass er dem Tod nicht entrinnen kann und fällt deshalb eine schwerwiegende Entscheidung. Doris wünscht sich nichts mehr als ein eigenes Kind und nachdem es auf natürlichem Wege nicht gelingt, will er es mit Hilfe dunkler Mächte erzwingen. Mit einem Gewaltakt beendet er sein Leben um ein neues zu erschaffen.

 

Doris Kühn

Doris Kühn ist eine liebenswerte, geduldige und freundliche Kindergärtnerin, die sich nichts weiter als ein eigenes Kind wünscht. Sie ahnt nichts von der seltsamen Affäre ihres Mannes, Joachim Kühn, und als er sich ihr immer mehr entfremdet, hält sie seinen anspruchsvollen Beruf für die Ursache seiner zunehmenden Abgelenktheit.  Als er jedoch eines Abends völlig unerwartet sein Leben auf dramatische Weise beendet, stürzt eine Welt über ihr zusammen. Sie findet seinen Abschiedsbrief und kann die erschreckende Begründung seiner Tat nicht akzeptieren, woraufhin sie ihrem alten Leben entflieht. Doch sein Handeln trägt unvermutet Frucht und ihr Sohn tröstet sie über den schrecklichen Verlust hinweg. Schon bald zeigen sich jedoch die ersten Anzeichen einer außergewöhnlichen Persönlichkeit, die ihrem Kind innewohnt, und neue Probleme türmen sich am Horizont auf.

 

Daniel Kühn

Daniel Kühn ist der Sprössling von Joachim und Doris Kühn. Sein Leben beginnt auf dramatische Weise mit einem Gewaltakt und schon im Kindesalter zeigen sich erste Anzeichen seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit. Nachdem er einige Schwierigkeiten hat sich selbst in seine Kindergartengruppe einzufügen, lässt Doris ihn vorzeitig einschulen. Doch auch diese Maßnahme bewirkt nur eine vorübergehende Entspannung der Situation. Daniel merkt bald, dass er mit Erpressung und Überzeugungskraft mehr erreichen kann als mit harter Arbeit. Es bildet sich eine kleine Gruppe Loyaler um ihn herum, die sein Tun unterstützt, fördert und es ihn immer weiter treiben lässt. Und nachdem sie ihn all die Jahre über beobachtet hatte, tritt nun Elisabeth in sein Leben um seine verborgenen Talente für sich zu nutzen und zu beenden, was Joachim begonnen hatte. Ihre Tochter, Jessica Krämer, soll ihr dabei behilflich sein und bald muss Daniel erkennen, dass er sich auf ein Spiel mit dem Feuer eingelassen hat. Dann, kurz nach seinem 15. Geburtstag, eskaliert die Situation. In einem Akt der Verzweiflung versucht Daniel Jessica zu töten, aber die Aktion geht schief und er landet schließlich im Jugendgefängnis, wo er auf den sadistischen Wärter Wolf trifft.

 

Elisabeth Krämer

Elisabeth ist eine intrigante und selbstbewusste Frau, die gekonnt andere Menschen manipuliert und ausnutzt. Skrupellos treibt sie ihr Spiel mit Joachim Kühn und später auch mit dessen Sohn, Daniel. Sie schafft es, dass sich Joachim völlig auf ihre dunklen Machenschaften einlässt und sogar sein Leben ganz im Sinne der Organisation beendet. Nachdem sie Daniel jahrelang aus dem Hintergrund beobachtet hat, ergreift sie schließlich die Initiative und stellt sich ihm vor. Sie versucht einen Keil zwischen Daniel und Doris zu treiben, ermuntert sein Fehlverhalten und dirigiert ihn in eine Beziehung mit ihrer Tochter, Jessica, um ihn noch mehr an sich zu binden. Zu spät erkennt Daniel was sie wirklich vor hat und den Zwang, den sie auf Jessica ausübt. Denn alles wonach Elisabeth strebt, ist Macht und Kontrolle über andere Menschen. Deshalb schreckt sie auch nicht davor zurück, ihr eigen Fleisch und Blut den schlimmsten Qualen auszusetzen. Dabei hat sie jedoch nicht damit gerechnet, dass Daniel sich gegen sie wenden und seinen eigenen Kopf durchsetzen könnte. Die daraus folgende Verzweiflungstat bringt ihr gesamtes Machtkonstrukt zum Wanken und schließlich zum Einsturz.

 

Jessica Krämer

Jessica Krämer ist die empathische, freundliche und leicht depressive Tochter von Elisabeth Krämer. Ihre Mutter hält sie unter ständiger Kontrolle und zwingt sie in eine Beziehung mit Daniel. Als sie sich nicht vollkommen ihrem Schicksal ergibt und erkennt, dass sich auch Daniel gegen Elisabeth auflehnt, schöpft sie neuen Mut in ihrer ausweglosen Situation. Sie hat in Daniel einen Freund gefunden, doch ihre Mutter hat andere Pläne und versucht ihren Willen auf grausame Weise zu brechen. In vollkommener Verzweiflung wendet sie sich an Daniel, der sie aus Elisabeths Fängen erlösen soll. Sie überredet ihn zu einer mörderischen Aktion, die gewaltig schief geht, ihr aber dafür den Start in ein neues Leben ohne ihre tyrannische Mutter ermöglicht.

 

Kai

Kai ist Daniels bester Freund während seiner Schulzeit. Er ist loyal, aufgeschlossen und zu jeder Schandtat bereit. Als bekannter Schläger wird er bald zu Daniels rechter Hand, hilft bei der Durchsetzung seiner Vorstellungen, der Organisation der Treffen und Motivation der Teilnehmer. Er ist neugierig, wohin das alles führt und hinterfragt nicht Daniels Beweggründe.

 

Wolf

Wolf ist der Name von Daniels schlimmstem Feind. Er ist ein brutaler und sadistischer Wärter, der seine gesamte Wut und Bösartigkeit mit Freuden an dem Jugendlichen auslässt. Schon vom ersten Tag an steht er mit Daniel auf Kriegsfuß und findet Gefallen daran den Jungen auf grausame Weise körperlich und seelisch zu missbrauchen. Auch Jessica hat er schon in die Verzweiflung getrieben und versucht nun auch Daniel zu brechen.

 

Jens

Jens ist Daniels freundlicher und hilfsbereiter Zellengenosse, der versucht die schlimmsten Auswirkungen von Daniels selbstmörderischem Verhalten abzuwenden. Er wird zu Daniels Kumpel, wenn er ihm auch nur für kurze Zeit beistehen kann, und päppelt ihn nach Wolfs bösartigen Übergriffen immer wieder auf.