zusammenfassung

 „Auf dem schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn ist der Tod mein ständiger Begleiter.

Gezeugt im Blute meines Vaters - verführt, gedemütigt, misshandelt, befreit - fließt es wie Gift durch meine Adern.

Es bestimmt mein Denken und mein Handeln, lässt mich Grenzen überschreiten, und ist doch nur ein peripherer Teil meiner Persönlichkeit, den ich gern die Oberhand gewinnen lasse.

Willkommen in meinem Leben, willkommen zur Gratwanderung am Abgrund der menschlichen Seele.“

Daniel Kühn (28)

 

 

Gratwanderer“ erzählt die außergewöhnliche Biografie eines Jugendlichen, der zu einem zerstörerischen und unberechenbaren Mann heranwächst.

Sein Leben befindet sich permanent am Abgrund, wird von Drogen und Gewalt beherrscht und trotzdem spielt er nach seinen eigenen Regeln.

Bewusst liefert er sich Katz und Maus Spiele mit der Polizei, schreckt nicht vor hinterhältigem Verrat zurück und weiß die Menschen in seinem Umfeld geschickt für seine Zwecke zu missbrauchen.

Er schwankt zwischen Extremen und bringt sich selbst in Situationen, die all seine Intelligenz und sein Können erfordern, immer auf der Suche nach dem ultimativen Kick.

 

 

Und dafür geht er sogar über Leichen. 

                                       Inhalt

Von Anfang an ist Daniel anders, beherrschend, manipulativ und bösartig. Liegt es vielleicht an seiner Vorgeschichte, dem grausamen Tod seines Vaters?

 

Bereits als Jugendlicher versucht er seine Mitmenschen zu kontrollieren und schreckt dabei nicht zurück auch Grenzen zu überschreiten.

Er erpresst und manipuliert seine Mitschüler, belügt seine Mutter und Lehrer.

 

Als dann die geheimnisvolle Elisabeth in sein Leben tritt, die schon vor Jahren seinen Vater auf drastische Weise beeinflusste, und ihn dazu ermutigt seine Machtphantasien noch weiter auszubauen,

eskaliert die Situation zum ersten Mal richtig.

 

Nach einem versuchten Mord landet er im Jugendgefängnis und damit unter dem grausamen Regime

des Vollzugsbeamten Wolf.

Fortan ist er gefangen in einer verhängnisvollen Spirale aus Macht, Gewalt und Missbrauch, die auch nach dem einprägsamen Gefängnisaufenthalt nicht abreißt und die er mehrfach zu durchbrechen versucht.

Aber wird es ihm gelingen?

 

Oder formt sie ihn vielmehr zu einem berechnenden, eiskalten Killer, der am Abgrund der menschlichen Seele wandelt und mit immer neuen Identitäten nach weiteren Opfern sucht?